Ohrakupunktur

Die Ohrakupunktur gilt als älteste Sonderform der Akupunktur. Sie geht von der Erfahrung aus, dass reflektorische Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Punkten am Ohr und bestimmten Körperregionen bestehen. Man sagt, dass sich der gesamte Körper in Form eines auf dem Kopf stehenden Embryos im Ohr abbildet.

 

Ich arbeite zumeist mit so genannten Ohrsamen, die in Form von Minipflastern ins Ohr geklebt werden und dort für mehrere Tage verbleiben.

 

Die Ohrakupunktur hat sich aus meiner Sicht besonders in der Schmerztherapie (z.B. bei Neuralgien im Bereich der Wirbelsäule und Muskelverspannungen) bewährt und auch bei psycho-vegetativen Syndromen, aber auch bei Herz-Kreislauf-Beschwerden, Atemwegserkrankungen etc. Es ist eine gute Methode, auch um kurzfristig eine Linderung zu erzielen.