Biologische Entgiftung

Die Basis einer Therapie stellt das regelmäßig Entgiften des Körpers dar. Dafür ist es notwendig, den "Müll" zu lösen und die "Schleusen" zu öffnen, damit möglichst viele Toxine ausgeschieden werden können. Dies gelingt meistens nicht auf einmal, sondern ist ein stufenweiser Prozess, der von Pausen begleitet sein sollte, in denen Mineralstoffe aufgefüllt werden.

 

Für den Entgiftungs- und Ausscheidungsprozess stehen verschiedene Therapeutika zur Verfügung wie z.B. Heilpilze, Kolloide, organische Schwefelverbindungen, Huminsäuren, Chlorella-Algen, Zeolithe oder Chelate. Aber auch Solunate und homöopathische Komplexmittel.

 

Selbstverständlich ist auch ein Blick auf die Ernährung in diesem Zusammenhang unerlässlich. Naturnah ist hier das Stichwort. Regelmäßige Bewegung und eine gleichmäßige, tiefe Atmung sind ebenso von großer Bedeutung.